• Wir über uns  »
• Abteilungen  »
• Fachbereiche  »
• Infos/Formulare (Download)
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung
• Qualitätsmanagement  »
• Medienentwicklungsplan
• Botschafterschafterschule des Europäischen Parlaments
• Europäische Aktivitäten  »
• Besondere Leistungen  »
• Werte.BS - Werte und Demokratie an der Berufsschule erfahren und erleben
• Inklusive Schule / IBB
• Profil 21  »
• Modus 21
• Menschliche Schule  »
• Teams / Arbeitskreise  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Fortbildung zur Inklusion am 24.02.2015



Die Regierung der Oberpfalz ermöglichte interessierten Lehrkräften aus dem Berufsfeld Körperpflege wichtige Bausteine des inklusiven Unterrichts und deren positive Ausstrahlungen auf alle Schüler praxisnah im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung an der Staatlichen Berufsschule Weiden zu erleben – und Lehrkräfte aus Nord- und Ostbayern kamen dazu nach Weiden.

 

Zu Beginn begrüßten Schulleiter OStD Josef Weilhammer und der Fachmitarbeiter der Regierung der Oberpfalz Rico Kleinhempel die Teilnehmer.

 

Die beiden Referentinnen Yvonne Bothner und Ingrid Wolkersdorfer moderierten dann durch die Tagesveranstaltung. Anschaulich und stets präsent zeigte Frau Bothner mit Hilfe einer Pyramide die wichtigsten Bausteine wie Differenzierung, Diagnostik, Wertschätzung, Zielvereinbarungsgespräche usw. auf. Im Anschluss daran stellte Frau Wolkersdorfer ein Dauerwellprojekt vor, bei dem einige dieser Bausteine wie Teambildung, Motivation, Differenzierung in die Praxis umgesetzt wurden.

 

Am Nachmittag erfuhren die Teilnehmer, wie wertvoll die Arbeit mit Schülerselbstbeurteilungsbögen und die daraus resultierenden Zielvereinbarungsgespräche für den Unterricht sind. Dies wurde wieder mit Hilfe von drei Praxisbeispielen veranschaulicht.

 

Schließlich hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit die „Lernleiter“ als neue Unterrichtsmethode im Fach Deutsch zum Thema Referate und im Lernfeld 2 in spielerischer Form als Wiederholung einer Schulaufgabe genauer kennen zu lernen. Freudig und mit neuem Wissen ausgestattet verabschiedeten sich die Teilnehmer.